Viele neue Kompetenzen…

Nach und nach übernehmen unsere Azubis immer mehr Aufgaben, wodurch ihre Ausbildung natürlich spannender und interessanter wird.

Lisa hat in dieser Woche gelernt, wie der Führerscheinsehtest durchgeführt wird und freut sich darüber, ihr neu erlerntes Wissen jetzt auch selbstständig bei unseren Kunden anwenden zu können. Weitere Tätigkeiten bestanden in der Preisauszeichnung von Brillen und im Verkauf an Kunden, die ihre fertige Brille abholen wollten. Darüber hinaus hat sie unsere zweite Geschäftsstelle in Einbeck Bajohr Trend + Sport kennen gelernt und dort ausgeholfen. Auf dem Marktplatz bietet »Bajohr Trend+Sport« ein großes Sortiment an Sportbrillen und trendigen Brillenkollektionen an. Das Brillenfachgeschäft ergänzt den auf Marken und Mode spezialisierten Bajohr-Optic-Standort in der Marktstraße.

Georgios hat sich intensiv mit dem sogenannten Keratographen beschäftigt. Der Keratograph (auch Videokeratometer genannt) ist ein Instrument zur Erfassung und Auswertung der Topographie der Hornhaut. Eine Placido-Scheibe wird dabei auf die Hornhautvorderfläche projiziert, die ringförmigen Reflexbilder werden mit einer Videokamera aufgenommen und durch ein Computersystem mit einer Fourier-Analyse ausgewertet. Das Gerät wird auch zur professionellen Kontaktlinsen-Anpassung verwendet.

hornhaut-2

Kerstin hat nun ihr Lötprojekt fertiggestellt. In der vergangenen Woche hatte sie den Mittelteil einer Brillenfassung auseinander gelötet und die Einzelteile durch Feilen vorbereitet, um sie wieder zusammen löten zu können. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

20161208_155625-002 20161208_160519-002

Darüber hinaus hat sie Bügel gekürzt. „Das Stück am Bügel, das zu lang ist,wird mit einem Seitenschneider einfach abgeknipst. Dann folgt die feine Nachbearbeitung. Die scharfen Ecken werden rundgefeilt und geschmirgelt, um den Bügel wieder in schöne Form zu bringen. Für den Feinschliff wird der Bügel dann noch poliert.“, erklärt sie.

 

 

Praxistag

Letzte Woche waren unsere Auszubildenden mal wieder in der Berufsschule. Doch dort gibt es nicht nur pure Theorie, sondern auch spannende Praxistage.

Kerstins Klasse hat sich am Praxistag unter anderem mit Glaspreislisten der bekanntesten Glaslieferanten auseinandergesetzt. Dazu zählen z.B. Zeiss, Hoya, Rodenstock und Essilor. Egal ob Einstärkengläser, Gleitsichtgläser oder andere Brillengläser – der Kunde hat eine große Auswahl an Materialien und zusätzlichen Veredelungen. So kann er beispielsweise zwischen mineralischen Gläsern und Kunststoffgläsern wählen. In den meisten Fällen empfiehlt der Optiker Kunststoffgläser. Diese sind einfach leichter und lassen sich zusätzlich härten und so gegen Kratzer schützen. Beide Glasarten lassen sich noch auf ganz unterschiedliche Art und Weise veredeln. Manche Oberflächenbeschichtungen entspiegeln die Brillengläser teilweise oder ganz, was besonders für Autofahrer von Bedeutung ist. Hartbeschichtungen schützen das Glas zusätzlich vor Kratzern. Der sogenannte Lotus-Effekt wirkt schmutzabweisend.

Lisa hingegen hat sich mit verschiedenen Materialien beschäftigt, aus denen Fassungen hergestellt werden können. Mit einer sogenannten Ventilette – einer Art Heißluftgebläse für Optiker – konnten sie und ihre Mitschüler testen, wie sich die unterschiedlichen Fassungsmaterialien verformen lassen.

20161122_105024-002
Ventilette

20161122_105046-002

Außerdem hat sie in dieser Woche ihre erste Klausur geschrieben. Wir drücken ihr die Daumen und sind auf die Bewertung gespannt!

Melitta wiederum hat am Praxistag den Mittelteil einer Fassung im Nasenbereich anatomisch angepasst.

melitta

„Dazu sollten wir eine Form aufzeichnen und erst einen kleinen Teil ausfeilen. Die Form setzten wir dann immer wieder unserem Nachbarn auf, um zu schauen, ob man richtig feilt und das Mittelteil auf dem Nasenrücken perfekt anliegt. Als der Nasenbeinbereich dann fertig gefeilt war, sollten wir die Fläche noch schmirgeln.“, berichtet sie.

Zurück in unseren Augenoptikgeschäften ging es dann daran, Weihnachtsgeschenke für unsere Kunden vorzubereiten.

geschenke2

Auch wichtig: Unseren Auszubildenden wurde unsere diesjährige Weihnachtsaktion „Weihnachtsgeld – Gutschein x 2“ genauestens erklärt. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, besuchen Sie unsere Website www.bajohr.de oder finden Sie uns bei Facebook.